Wie veranstaltet man eine Tombola?

26.01.2015 19:38 | Veranstalter-Informationen

Viele Vereine oder auch andere Organsiationen veranstalten auf Ihren Festen eine Tombola um die Kasse aufzubessern. Jung und Alt freuen sich dann über kleine und große Preise und der Verein, oder auch ein gemeinnütziges Projekt, über Einnahmen.

Tombolalose gibt es in verschiedenen Ausführen, Farben und vielen verschiedenen Aufdrucken. Wir möchten Ihnen hier einige Hinweise geben, damit Ihre Tombola ein Erfolg wird!

Gewinnlose buntIm Vorfeld der Veranstaltung muss man sich überlegen wie die Tombola ablaufen soll. Es gibt die Möglichkeit permanent Lose zu verkaufen und sollte der Gast ein Gewinnlos gezogen haben, gleich den Preis auszuhändigen. Gewinnlose gibt es mit aufgedruckten Nummern oder mit entsprechenden Aufdrucken "Hauptgewinn", "Kleingewinn" etc. Verteilt man nummerierte Gewinnlose bringt man am Preis am Besten passende Aufklebenummern an.  Bei den Nieten sollte man auf lustige oder aufmunternde Sprüche achten.

Oft stellt sich die Frage nach dem Mischungsverhältnis zwischen Nieten und Gewinnlosen. Als Faustregel gilt: Spielen Sie fair! Legen Sie für die bereitgestellten Gewinne immer entsprechende Gewnnlose in den Lostopf. Es ist schön einige Artikel mit niedrigem Wert z.B. Aufkleber, Luftballons o.Ä. als Trostpreis bereitszustellen. Es motiviert den Gast vielleicht nochmal einmal in den Lostopf zu greifen und weiter sein Glück zu versuchen. Auch hier gibt es passende Lose mit dem Aufdruck "Trostpreis".

Wir haben einige Mischungsverhältnisse beispielhaft berechnet. Mit Merksätzen wie "jedes 3. Los gewinnt" können Sie Ihren Gästen schnell die Gewinnaussichten Ihrer Tombola näher bringen und zum Einstieg in das Spiel motivieren.

Ihr Lostopf Mischungsverhätnis Merksatz
50 Gewinne + 100 nieten 1:2 jedes 3. Los gewinnt
150 Gewinn + 2.000 Nieten 1:13 jedes 14. Los gewinnt
500 Gewinne + 10.000 nieten 1:20 jedes 21. Lost gewinnt

Doppellose am ringEine andere Möglichkeit ist Lose im Vorfeld oder während einer Veranstaltung zu verkaufen und den oder die Gewinner dann mit einer Ziehung zu ermitteln. Die Art der Ausspielung eigent sich besonders, wenn Sie wenige hochpreisige Gewinne bieten können. Sie schaffen so auch ein Highlight in Ihrem Abendprogramm! Wichtig ist, dass Sie sicherstellen, dass jedes ausgegebene Los ein Gegenstück in der Lostrommel hat wenn Ihre Glücksfee die Gewinner ermittelt. Hier sind Doppellose ideal! 

Beachten Sie bitte, dass es sich bei unseren Tipps rund um Tombolas nicht um eine Rechtsberatung handelt. Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden durch den Glücksspielstaatsvetrag (GlüStV) vorgegeben. Informieren Sie sich bitte vorab, ob Ihre geplante Tombola den rechtlichen Bestimmungen entspricht und genehmigungspflichtig ist.